Gemeinde Gangelt
Im Herzen Europas zwischen Maas und Rhein

Tagesordnungspunkt

TOP 4: 42. Änderung des Flächennutzungsplanes und gleichzeitige Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 7 "Repowering des Windparks Gangelt-Hahnbusch" 1. Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB zur 42. Änderung des Flächennutzungsplanes 2. Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 7 "Repowering des Windparks Gangelt-Hahnbusch" im Parallelverfahren 3. Vorgezogene Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB 4. Beteiligu

BezeichnungInhalt
Sitzung:31.05.2012   GR/IX/014 
Beschluss:zurückgestellt
Vorlage:  IX/0328 

Dieser Tagesordnungspunkt wurde abgesetzt!

 


Sachlage/Begründung:

 

Bei der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 22.05.2012 und des Rates der Gemeinde Gangelt am 31.05.2012 wurde die Drucksache mit der Begründung von der Tagesordnung genommen, dass zunächst eine Bürgerversammlung zu der Thematik durchzuführen ist. Diese wurde am 14.06.2012 in Birgden durchgeführt. Über das Ergebnis wird in der Sitzung berichtet.

 

Nunmehr wird beantragt, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Erneuerung der bestehenden Windenergieanlagen durch leistungsstärkere Anlagen („Repowering“) innerhalb der Konzentrationszone „Deponie Hanbusch“ zu schaffen.

 

Bei den innerhalb der Konzentrationszone „Deponie Hanbusch“ befindlichen, 1998 in Betrieb genommenen Anlagen handelt es sich um 5 Windräder mit einer Gesamthöhe von ca. 100 m und einer Leistung von 600 kW. Diese könnten durch 2 bis 3 Anlagen der 2-Megawattklasse ersetzt werden.

 

Infolge einer damaligen, aufgrund der Nähe zum Flugplatz Teveren geforderten Höhenbegrenzung sind diese Windräder auf eine Gesamthöhe von maximal 100 m begrenzt.

 

Der Fortschritt der Technik und neuere Erkenntnisse lassen heute im Einzelfall auch höhere Anlagen an dieser Stelle zu. Dies ist anhand einer konkreten Planung mit der zuständigen Wehrbereichsverhandlung abzustimmen. Die im Flächennutzungsplan (9. Änderung) für diese Konzentrationszone festgesetzte Höhenbegrenzung auf 100 m Gesamthöhe ist hierzu aufzuheben.

 

Zielsetzung der FNP-Änderung ist die Aufhebung der bisherigen Höhenbegrenzung innerhalb der bestehenden Konzentrationszone. Die Abgrenzung der Konzentrationszone verändert sich auf Grundlage der Potentialflächenanalyse von November 2012. Eine Karte mit der Abgrenzung des Geltungsbereiches ist als Anlage beigefügt.

 

Parallel zum Änderungsverfahren des Flächennutzungsplanes soll ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden. Die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes  dient einer frühzeitigen und gebündelten Einbeziehung aller relevanten Faktoren und demnach vor allem einer höheren Planungssicherheit für die Gemeinde Gangelt.

 

Die VDH Projektmanagement GmbH aus Erkelenz wird in der Sitzung nähere Informationen geben. 

 

 



 

 


Beschlussvorschlag:

 

1.      Auf Grundlage der Potenzialflächenanalyse für die Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windkraft wird der Flächennutzungsplan in der 42. Änderung geändert. Der räumliche Geltungsbereich ergibt sich aus der Potenzialflächenanalyse von November 2012.

 

2.      Für den genannten Geltungsbereich wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 7 „Repowering des Windparks Gangelt-Hanbusch“ aufgestellt. Das Aufstellungsverfahren erfolgt zeitgleich mit der 42. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren.

 

3.   Für das Verfahren des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 7  „Repowering des Windparks Gangelt-Hanbusch“ und für die zeitgleiche 42. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren ist gemäß § 3 Abs. 1 BauGB die vorgezogene Bürgerbeteiligung in Form einer öffentlichen Bürgerversammlung durchzuführen.

 

4.   Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, die von der Planung berührt werden könnten, sind gemäß § 4 Abs. 1 BauGB zu beteiligen.

           

Die Bürgerbeteiligung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange erfolgt nach Vorlage der hierzu erforderlichen Planunterlagen.

 

 

 


Kosten €
      

Produkt/Sachkonto
     

Vorgesehen im
 Erg.-Plan


 Fin.-Plan

Jahr
    

Mittel stehen
zur Verfügung

Mittel stehen
nicht zur
Verfügung

Mittel stehen nur mit

 

Deckungsvorschlag:      

     

zur Verfügung

Sichtvermerk Kämmerer: